Piercing

Allgemeine Piercing-Informationen

Die erste Woche auf Baden, Schwimmen, Sauna und Sonnenbank verzichten. Beim Duschen sowie beim Abtrocknen darauf achten, dass Sie nicht hängen bleiben. Duschgel und Shampoo können Sie verwenden. Beim Bauchnabelpiercing sollten Sie mit großen Gürtelschnallen und Hosenbund aufpassen. Beim Sport wegen der Verletzungsgefahr immer ein Pflaster tragen und stetige Bauchbewegungen in den ersten 1-2 Wochen vermeiden.

Was müssen Sie bei Schleimhautpiercings beachten:

Die erste Woche sollten keine Milchprodukte verzehrt werden. Auf Rauchen, sowie das Trinken von Kaffee, Cola und Schwarz Tee sollte 24 Stunden nach dem Piercing verzichtet werden. Alkohol sowie Fruchtsäfte sollten in der ersten Woche vermieden werden. Da im Mundbereich die Stecker sehr lang sind, sollte man beim Essen mit dem Sprechen sehr vorsichtig sein, damit man sich nicht verletzt oder den Stecker durchbeißt.

Wie Pflege ich ein äußerliches Piercing?

Am ersten Tag das Piercing ruhen lassen, am zweiten Tag können Sie wieder duschen gehen. Danach mit einem Wattestäbchen unter lauwarmes Wasser gehen und den Wundwasserschorf entfernen. Danach ein neues Wattestäbchen nehmen und das Pflegemittel darauf träufeln, um das Pflegemittel von oben und unten auf den Stecker auftragen zu können. Den Stecker 2-3 mal hin und her bewegen, damit das Pflegemittel in den Einstich laufen kann.  (Intimpiercings werden in gleicher Weise gepflegt.)

Wie Pflege ich ein Schleimhaut-Piercing (Mundbereich)?

In den ersten 2 Wochen spülen Sie mehrmals täglich mit einer Kamille-Lösung, die man sich mit Kamillenteebeuteln selber machen kann. 3 mal die Woche bitte mit ein wenig Salzwasser spülen. Gegen die Schwellung Eiswürfel lutschen oder bei Lippenpiercings von außen mit einem Kühlakku kühlen. Wenn man ganz sichergehen will, kaufen Sie sich in der Apotheke Kamistat N Gel. Dieses Gel ist gegen Schwellung und Entzündungen und betäubt ein wenig die schmerzende Stelle. Sehr wichtig ist das Piercing zu schonen, d.h. alles ein wenig langsamer und vorsichtiger machen bis das die Schwellung wieder verschwunden und das Piercing abgeheilt ist.

Sofort reinkommen sollte man, wenn … (Haut-Piercing)!

  1. ein Hautpiercing sehr stark geschwollen, sehr stark gerötet oder stark am eitern ist und man unter Schmerzen leidet oder
  2. Sie ein ungutes Gefühl haben.

Sofort reinkommen sollte man, wenn … (Mundschleimhaut)!

  1. die Zunge oder die Lippe so angeschwollen ist, dass der Stecker drückt oder die gleichen Symptome auftreten, wie bei Hautpiercing oder
  2. Sie ein ungutes Gefühl haben.

Die Pflege wird Ihnen ausführlich nach dem Piercing erklärt und Sie erhalten einen Pflegezettel. Sie können uns aber auch jederzeit telefonisch erreichen. Kommen Sie zu uns. Wir beraten Sie gerne und freuen uns auf Ihren Besuch.

Kommentare sind deaktiviert.